Liebe/r Max Mustermann,

wir freuen uns Dir heute die erste Mitgliederinformation des VCD-Kreisverbandes Darmstadt-Dieburg zusenden zu dürfen.

Mit dieser und den folgenden Mitgliederinformationen wollen wir über die Entwicklungen rund um das Thema Mobilität im Kreisverband informieren. Die heutige Mail stellt zeitgleich einen ersten Testlauf dar und geht daher nur an die in Darmstadt wohnenden Mitglieder. Auch wenn nicht alle Mitglieder diese Information erhalten, wollen wir aber trotzdem nicht am Inhalt sparen, beschränken uns aber auf das Stadtgebiet.

Wir möchten Dich im ersten Beitrag noch einmal als neuer Vorstand begrüßen. Im zweiten Abschnitt stellen wir die bundesweite Aktionswoche gegen Falschparken und deren Umsetzung in Darmstadt vor, bei der wir und der Organisator uns noch über tatkräftige Unterstützung freuen würden.

Außerdem findest Du in dieser Mail noch eine Information zum kommenden Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress (BUVKO), der in Darmstadt stattfinden wird, einige interessante Termine und zwei Stellenausschreibungen des VCD.

Wir freuen uns immer über E-Mails mit Informationen, Wünschen und Anliegen unserer Mitglieder. Auch eine Rückmeldung zu dieser Mitgliederinformation freut uns. So würde es uns zum Beispiel interessieren ob es Probleme bei der Ansicht dieser E-Mail gab oder welche Themen wir in Zukunft hier priorisieren sollen.

 

Liebe Grüße von deinem VCD-Vorstand Darmstadt-Dieburg


Neuer Vorstand

Ende März wählten die Mitglieder des VCD Darmstadt-Dieburg auf ihrer Mitgliedervollversammlung einen neuen Vorstand. Dieser besteht aus: Sabine Crook - Wissenschaftskoordinatorin an der TU Darmstadt, Felix Weidner - Verkehrsingenieur in Wiesbaden, Stephan Voeth - Informationssystemtechniker und David Grünewald - Ingenieur in einem Darmstädter Planungsbüro.

Eine umfangreichere Vorstellung des Vorstands findest Du in der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift Kettenblatt, die auch an alle Mitglieder zugesandt wurde.


Hilf mit ab Montag, 28. Mai: Aktionswoche gegen Falschparken

Am Montag, 28. Mai 2018 startet die erste bundesweite Falschparker-Aktionswoche. Auch in Darmstadt gibt es diese Aktion und wir bitten Dich mit zuhelfen.

Falschparken stellt für viele Menschen häufig ein unüberwindbares Hindernis dar. An der falschen Stelle parken gefährdet zudem auch häufig Menschenleben - denn falsch parkende Kfz sind nicht selten auch mitverantwortlich für Unfälle oder behindern Rettungsdienste im Einsatz.

Organisiert vom Verein weGErecht und in Kooperation mit dem ADFC Darmstadt-Dieburg und dem FUSS e.V. wollen wir gemeinsam Fahrzeugführerinnen und Fahrzeugführer mit Hilfe von Infoschreiben auf diese Probleme und Ihr Verhalten aufmerksam machen. Viele sind sich dieser Probleme und der Auswirkungen gar nicht bewusst.

Daher werden wir an besonders problematischen Stellen auf das behindernde und teilweise auch gefährliche Parken aufmerksam machen. Aber auch in Bereichen in denen Falschparken gar nicht nötig ist, soll aufgeklärt werden.

 

Das Konzept ist ganz einfach:

Zwischen dem 28.05 und dem 03.06.werden einige ausgewählte Straßenabschnitte von Teams aus zwei oder mehr Personen regelmäßig abgelaufen. Eine größere Vorauswahl mit einer Beschreibung der dort vorherrschenden Probleme wurden bereits vorab ausgewählt. Welche Straßen dann abgelaufen werden und wie häufig dies stattfindet entscheiden wir gemeinsam mit Dir - wenn Du uns hilfst.

Die Aktion koordiniert der Verein weGErecht. Diese stellen Dir eine Webseite mit einfachen Hilfestellungen, wie auch alle Materialien und Infos zur Verfügung. Du teilst mit in welchen Gebieten und zu welchen Zeiten Du helfen möchtest.
Auf der Webseite kannst Du dann sehen wann und wo Du hilfst die Fahrzeugführer*innen aufzuklären.

 

Was kannst du jetzt tun?

Bitte melde Dich bei uns über freie.wege@wegerecht.org, wenn Du mitmachen willst oder Fragen zur Aktion hast.

Mehr Informationen zur Aktion findest Du auch auf der Webseite von weGErecht

 

Hilf mit Geh- und Radwege wieder für die vorgesehenen Nutzerinnen und Nutzer verfügbar zu machen.


BUVKO in Darmstadt

Der 22. Bundesweite Umwelt- und Verkehrs-Kongress BUVKO findet vom 15. - 17. März 2019 an der Hochschule Darmstadt statt. Sein Motto lautet „Mensch und Stadt in Bewegung“.

Organisiert wird der BUVKO von UMKEHR e.V. und FUSS e.V., Veranstalter vor Ort an der Hochschule Darmstadt ist der Fachbereich Bauingenieurwesen - Schwerpunkt Verkehrswesen, sowie Verbände und Organisationen aus Darmstadt bzw. Hessen. Auch der VCD Kreisverband unterstützt den BUVKO.

Die Veranstalter und wir freuen uns während des Kongresses über Freiwillige, die Lust haben im Rahmen der Veranstaltung zu helfen. So werden beispielsweise Menschen gesucht die Interesse haben mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine Exkursion zu Interessanten Orten zu betreuen oder sogar zu organisieren.
Ebenso werden Helferinnen und Helfer gesucht die an den Veranstaltungstagen tatkräftig unterstützen.

Soweit Du Interesse am BUVKO hast, kannst Du dich bei uns über kontakt@vcd-darmstadt.org bereits unverbindlich melden.


Termine

Eine Auswahl an (weiteren) anstehenden Terminen zum Thema Mobilität:

  • bis 2. September | Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum in Frankfurt "FAHR RAD! Die Rückeroberung der Stadt"
  • 26.05. bis 15.06.2018 | Stadtradeln in Darmstadt. Der VCD-Vorstand fährt in Darmstadt beim Team des Radentscheides mit. Anmelden und mitradeln!
  • 27.05.2018, 10 bis 18 Uhr | Der Kreis rollt! Autofrei durch die Rheinauen - von Bauschheim bis Erfelden
  • 10.06.2018, 15:30 Uhr | Kidical-Mass, die Radtour für die Ganze Familie. Start am Karolinenplatz in Darmstadt.
  • 13.06.2018, 18:15 Uhr | Roter Salon zum Thema Mobilität im Prinz-Emil-Schlösschen. Mit Professor für Verkehrswesen, Stadtplaner und Ingenieur Helmut Holzapfel.

Stellenausschreibungen

Der VCD sucht aktuelle zwei neue Mitarbeiter*innen. In der Region Darmstadt ist eine Stelle als Regionalkoordinator*in für das Projekt „Wohnen leitet Mobilität“ zu besetzen. In Berlin wird eine Trainee-Stelle im Projektmanagement besetzt.

Das Thema Wohnen ist ein zentrales Handlungsfeld für Klimaschutzmaßnahmen, die bislang fast ausschließlich im Bereich der energetischen Sanierung geleistet werden. Weitgehend unbearbeitet ist hingegen der Bereich der wohnortnahen Mobilität, der ebenfalls ein großes CO2 - Minderungspotential beinhaltet. Dieser Themenkomplex wird von „Wohnen leitet Mobilität“ erschlossen.


Dies war soweit alles an aktuellen Mitgliederneuigkeiten.
Weitere Informationen zum VCD und unseren Tätigkeiten sind jederzeit auf unserer Webseite und unserem Twitterkanal abrufbar.